News
 

Kommunen verzeichnen höheres Defizit im ersten Halbjahr 2010

Wiesbaden (dts) - Die deutschen Kommunen haben im ersten Halbjahr 2010 ein kassenmäßiges Finanzierungsdefizit in Höhe von 7,8 Milliarden Euro verzeichnet. Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Im ersten Halbjahr 2009 betrug das Finanzierungsdefizit noch 4,2 Milliarden Euro.

Die Einnahmen der Kommunen stagnierten im ersten Halbjahr 2010 mit 76,8 Milliarden Euro (- 0,2 Prozent) auf dem Niveau des Vorjahreszeitraumes. Die Ausgaben stiegen dagegen um 4,3 Prozent auf 84,7 Milliarden Euro. Den stärksten Rückgang auf der Einnahmenseite verzeichneten im ersten Halbjahr 2010 die im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs von den Ländern erhaltenen Schlüsselzuweisungen (- 8,4 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro) gegenüber dem ersten Halbjahr 2009. Der Rückgang der Einnahmen aus der Gewerbesteuer um 6,8 Prozent oder eine Milliarde Euro auf 13,9 Milliarden Euro (Vorjahr 14,9 Milliarden Euro) war der Hauptgrund für die weiterhin verringerten Steuereinnahmen der Kommunen.
DEU / Daten
21.09.2010 · 08:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen