News
 

"Komasaufen" unter Kindern und Jugendlichen hat 2012 zugenommen

Wiesbaden (dts) - Das sogenannte Komasaufen unter Kindern und Jugendlichen hat im vergangenen Jahr zugenommen: 2012 wurden 26.673 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 19 Jahren aufgrund akuten Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus behandelt. Das waren 1,2 Prozent mehr als noch im Jahr 2011, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. 75 Prozent der Kinder und Jugendlichen, die wegen akuten Alkoholmissbrauchs stationär behandelt werden mussten, waren noch keine 18 Jahre alt, drei Prozent mehr als noch 2011.

Bezogen auf 100.000 Einwohner dieser Altersklasse stieg ihre Anzahl gegenüber 2011 auf 333, ein Plus von 2,4 Prozent. Dabei nahm die Zahl der Mädchen und jungen Frauen um fünf Prozent (269 Fälle je 100.000 Einwohner) zu, die der Jungen und jungen Männer um 0,8 Prozent (394 Fälle je 100.000 Einwohner).
Vermischtes / DEU / Gesundheit / Gesellschaft
16.12.2013 · 10:19 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen