Gratis Duschgel
 
News
 

Kolumbienwahl von Gewalt überschattet

Bogotá (dpa) - Blutige Anschläge bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Kolumbien: Bei Anschlägen linker Rebellen sind heute mindestens 16 Menschen getötet worden. Nach Angaben des Verteidigungsministers erschossen Mitglieder der marxistischen Rebellengruppe «Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens» drei Soldaten, die Wahlunterlagen in einen Ort transportieren sollten. Sieben Polizisten seien in einem Minenfeld nahe der Grenze zu Venezuela getötet worden. Weitere acht Beamte würden dort noch vermisst.
Wahlen / Konflikte / Kolumbien
20.06.2010 · 20:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen