News
 

Kolumbiens Präsident hat Schweinegrippe

Bogotá (dpa) - Der kolumbianische Präsident Alvaro Uribe ist unmittelbar nach seiner Teilnahme am Südamerika-Gipfel UNASUR in Argentinien an der Schweinegrippe erkrankt. Alle Teilnehmer des Treffens seien von der Erkrankung Uribes in Kenntnis gesetzt worden, teilte das Präsidentenamt in Bogotá mit. Unter ihnen sind auch die Präsidenten der anderen elf UNASUR-Mitglieder. Sie seien aufgefordert worden, auf etwaige Symptome der Krankheit zu achten. Gleich nach der Rückkehr hatte Uribe über Kopfschmerzen geklagt und Fieber bekommen.
Gesundheit / Grippe / Kolumbien
31.08.2009 · 02:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen