News
 

Kolumbien-Wahl beendet

Bogotá (dpa) - Die erste Runde der Präsidentenwahl in Kolumbien ist ohne größere Zwischenfälle zu Ende gegangen. Fast 30 Millionen Bürger waren aufgerufen, einen Nachfolger des populären, seit 2002 regierenden Präsidenten Alvaro Uribe zu bestimmen. Umfragen zufolge könnten der Regierungskandidat Juan Manuel Santos und der unabhängige Kandidat von der Grünen Partei, Antanas Mockus, die meisten Stimmen bekommen. Keiner der insgesamt neun Kandidaten dürfte aber die für einen Sieg in der ersten Wahlrunde notwendige absolute Mehrheit erzielen. Deshalb ist eine Stichwahl zwischen Santos und Mockus am 20. Juni wahrscheinlich.
Wahlen / Kolumbien
30.05.2010 · 23:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen