News
 

Kolumbien: Entführter Gouverneur enthauptet aufgefunden

Bogotá (dts) - Der vor zwei Tagen entführte kolumbianische Gouverneur Luis Francisco Cuellar ist in der vergangenen Nacht nahe der Provinzhauptstadt Florencia enthauptet aufgefunden worden. Die Leiche des Politikers habe zudem mehrere Schusswunden aufgewiesen. Als verantwortlich für die Entführung und den Mord gilt die Guerilla-Organisation "Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens" (FARC). Die Rebellen seien nach Angaben der Behörden am Montagabend in das Haus des Politikers in der Stadt Florencia eingedrungen und hätten das Feuer eröffnet. Ein Leibwächter des Gouverneurs wurde getötet, Cuellar selbst blieb bei der Entführung offenbar unverletzt. Eine Stellungnahme der Aufständischen erfolgte bislang nicht. Der parteilose Gouverneur war seit 1987 bereits vier mal von Rebellen der FARC entführt worden. Die linksgerichtete FARC hatte einst weite Teile des Landes kontrolliert. Die Rebellen halten derzeit 24 Polizisten und Soldaten fest, manche teilweise bereits seit mehr als zehn Jahren.
Kolumbien / Regierung / Entführung / Todesfall
23.12.2009 · 09:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen