News
 

Kolumbien: Bisher drei Tote durch vergiftete Lebensmittelspenden

Bogotá (dts) - In der Stadt Cali im Süden Kolumbiens sind seit dem Jahreswechsel bislang drei Obdachlose durch vergiftete Lebensmittel gestorben. Nach Angaben der Behörden befinden sich etwa 40 weitere Personen mit Vergiftungserscheinungen im Krankenhaus. Unbekannte hatten offenbar am Silvesterabend mit Pestiziden und Glassplittern belastetes Gebäck und andere Nahrungsmittel an die Bedürftigen verteilt. Nach zwei Personen, die beim Verteilen der Lebensmittel gesehen wurden, wird derzeit gesucht. Das Motiv der Tat ist bislang noch unklar.
Kolumbien / Nahrungsmittel / Kriminalität
04.01.2010 · 08:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen