News
 

Kohlefrachter vom Korallen-Riff geschleppt

Sydney (dpa) - Der auf das Great Barrier- Korallenriff vor Australien aufgelaufene chinesische Kohlefrachter ist frei. Schlepper zogen das 230 Meter lange Schiff bei Flut von dem Riff. Taucher wollen den Rumpf untersuchen und dann entscheiden, wohin der Frachter geschleppt werden soll. Das berichtet der australische Sender ABC. Nach dem Unfall am Ostersamstag waren etwa vier Tonnen Öl ins Meer gelangt. Spezialisten hatten einen Teil des Öls von Bord abgepumpt, um ein weiteres Auslaufen in dem Naturschutzgebiet zu vermeiden.
Schifffahrt / Unfälle / Australien
12.04.2010 · 12:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen