News
 

Königshaus: Schlechte Stimmung in der Truppe wegen Reform

Berlin (dpa) - Standortschließungen, Truppenverkleinerung, Spardiktate: Die Bundeswehrreform drückt die Stimmung der Soldaten. Das ist eine der Erkenntnisse, die der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus 2011 bei Truppenbesuchen gewann. Bei fast allen Dienstgraden sei eine schlechte Stimmung zu spüren, sagte der Beauftragte des Bundestags bei der Vorstellung seines Jahresberichts. Die Bundeswehr wird im Zuge der Reform von ursprünglich 250 000 auf 175 000 bis 185 000 Soldaten verkleinert.

Verteidigung / Bundeswehr / Wehrbeauftragter
24.01.2012 · 12:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen