News
 

Königshaus kritisiert Ausrüstungsmängel in Afghanistan

Berlin (dpa) - Nach dem neuen tödlichen Anschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan hat der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus Ausrüstungsmängel kritisiert. Sie seien mit dafür verantwortlich, dass deutsche Soldaten Sprengfallen nicht rechtzeitig orten und entschärfen können, sagte der FDP-Politiker der Mainzer «Allgemeinen Zeitung». Die US-Streitkräfte verfügten über spezielle Fahrzeuge, aus denen heraus Sprengfallen beseitigt werden könnten. Erst 2012 solle die Bundeswehr in Afghanistan vergleichbares Gerät erhalten.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
03.06.2011 · 05:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen