News
 

Köln: Tausende Menschen wegen Bombenentschärfung evakuiert

Köln (dts) - In Köln sind seit dem Vormittag mehrere tausend Menschen wegen einer Bombenentschärfung evakuiert worden. Die Entschärfung der 20 Zentner schweren Weltkriegsbombe in Köln wurde um zwei Stunden verschoben. Die Bombe werde nach Angaben der Behörden damit erst um 18 Uhr und nicht wie geplant um 16 Uhr entschärft.

Ursache dafür seien offenbar die Evakuierungsarbeiten, die derzeit noch nicht abgeschlossen seien. So müssten noch die Bewohner mehrerer Senioren- und Behindertenheime aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Es liefe aber alles nach Plan, sagte Ralf Mayer, Leiter des städtischen Ordnungs- und Verkehrsdienstes. Wegen der Entschärfung der Weltkriegsbombe müssen etwa 6.000 Menschen vorübergehend ihre Wohnungen räumen. Der Sprengsatz war bei Bauarbeiten im Kölner Stadtteil Riehl gefunden worden.
DEU / NRW / Livemeldung
29.07.2010 · 17:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen