News
 

Köhler verweigert Unterschrift für Internetsperren-Gesetz

Berlin (dts) - Bundespräsident Horst Köhler hat von der Bundesregierung "ergänzende Informationen" zum umstrittenen "Gesetz zur Erschwerung des Zugangs zu kinderpornografischen Inhalten in Kommunikationsnetzen" erbeten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Erst nach Auswertung der Reaktion der Regierung wolle er entscheiden, ob er das von der bisherigen Familienministerin Ursula von der Leyen initiierte Gesetz unterschreibt oder nicht. Zahlreiche Rechtsexperten betrachten das Internetsperrgesetz als verfassungswidrig. Im Koalitionsvertrag hatten Union und FDP vereinbart, das Sperrengesetz vorläufig nicht zur Anwendung zu bringen.
DEU / Internet / Zensur
28.11.2009 · 11:03 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen