News
 

Koch-Mehrin will Führungsdebatte in FDP beenden

Berlin (dts) - Das FDP-Präsidiumsmitglied Silvana Koch-Mehrin hat eine Ende der Führungsdebatte in ihrer Partei gefordert und sich hinter den Vorsitzenden Guido Westerwelle gestellt. "Die FDP wäre schlecht beraten, sich eine Führungsdebatte aufschwatzen zu lassen", sagte Koch-Mehrin der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). "Wir dürfen jetzt nicht nervös werden und die Fehler nachmachen, die die SPD in der Großen Koalition gemacht hat."

Die Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament reagierte damit auf die Forderungen aus einigen Landesverbänden, Westerwelle solle sein Amt als Parteichef aufgeben. "Selbstbespiegelung und Personalwechsel führen zu gar nichts", warnte Koch-Mehrin. Die FDP habe mit Guido Westerwelle an der Spitze das beste Wahlergebnis ihrer Geschichte erreicht. Außerdem bestehe die Partei nicht nur aus dem Vorsitzenden. "Jeder in der Partei, auch die kritischen Mitglieder, ist dazu aufgerufen, seinen Beitrag dazu zu leisten, dass die erfolgreiche Arbeit der FDP in der Regierungskoalition sichtbar wird", sagte die Vizepräsidentin des Europaparlamentes
DEU / Parteien
27.08.2010 · 13:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen