News
 

Koch fordert schnelle Entscheidung zu Opel

Wiesbaden (dpa) - Hessens Ministerpräsident Roland Koch hat von General Motors eine «schnelle und klare Entscheidung» über die Zukunft von Opel gefordert. Weitere Verzögerungen seien Beschäftigten und Zulieferern nicht zuzumuten. Zudem liege «ein unterschriftsreifer Vertrag zwischen GM und Magna auf dem Tisch», erklärte Koch. Nach Informationen der «Süddeutschen Zeitung» will GM seine deutsche Tochter nun doch behalten. Der GM-Verwaltungsrat soll am kommenden Dienstag und Mittwoch in Detroit tagen.
Auto / Opel
06.09.2009 · 14:02 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen