News
 

Koalitionsverhandlungen kommen voran

FDP-Haushaltsexperte Hermann Otto Solms betritt in Berlin den Sitzungssaal der Arbeitsgruppe Finanzen.Großansicht
Berlin (dpa) - Die künftigen Koalitionspartner Union und FDP haben sich auf weitere Punkte ihres Regierungsprogramms geeinigt. So soll es ein gesetzliches Verbot von sittenwidrig niedrigen Löhnen geben. Beide Seiten verständigten sich im Grundsatz darauf, dass Atomkraftwerke, die als sicher gelten, länger am Netz bleiben dürfen. Auch in allen wichtigen Sicherheitsthemen sind sich die Unterhändler einig. Wichtigster Streitpunkt bleiben die geplanten Steuersenkungen in Milliardenhöhe. Die Koalitionsverhandlungen sollen bis Freitag kommender Woche beendet sein - inklusive der Verteilung und Besetzung der Ministerien.
Parteien / Regierung
15.10.2009 · 22:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen