News
 

Koalitionsstreit: Wütender Seehofer versetzte Merkel

Berlin (dts) - Der Streit in der schwarz-gelben Koalition nimmt an Schärfe zu. Wie die Tageszeitung "Die Welt" (Samstagsausgabe) unter Berufung auf Koalitionskreise berichtet, ließ der CSU-Fraktionsvorsitzende Horst Seehofer am Donnerstagabend sogar ein Treffen im Kanzleramt platzen. Bei dieser Zusammenkunft der Partei- und Fraktionsvorsitzenden sollte die Sitzung des Koalitionsausschusses an diesem Freitag vorbereitet werden.

Seehofer hatte nach der Pressekonferenz von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Philipp Rösler (FDP) am Donnerstagnachmittag, auf der eine Steuersenkung angekündigt wurde, wütend reagiert und seine Teilnahme abgesagt. Das Treffen im Kanzleramt fand dann ohne Beteiligung des CSU-Vorsitzenden statt. Am für Freitagabend geplanten Koalitionsausschuss wolle Seehofer jedoch teilnehmen, hieß es aus der CSU.
DEU / Parteien
21.10.2011 · 12:07 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen