News
 

Koalitionspolitiker: Defizitsünder sollen Gold verkaufen

Hamburg (dpa) - Der Höhenflug der Goldpreise hat bei Union und FDP neue Forderungen an die Euro-Defizitsünder ausgelöst. Schuldenstaaten wie Italien und Spanien sollten ihre Goldreserven anzapfen, sagten Finanzexperten von CDU und FDP. Sie müssten ihre Haushalte in Ordnung bringen, dazu zählen Privatisierungen und damit auch die Auflösung ihrer Goldreserven, sagte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs der «Financial Times Deutschland». Italien beispielsweise besitzt nach den USA, Deutschland und dem Internationalen Währungsfonds die viertgrößten Goldreserven weltweit, wie es in dem Bericht heißt.

EU / Finanzen / Italien / Spanien
09.08.2011 · 04:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen