News
 

Koalitionsexperten für schärferes Ausländerrecht

Berlin (dpa) - Die schwarz-gelbe Koalition will das Ausländerrecht verschärfen, um Zuwanderer zum Deutschlernen anzuhalten. Dies sieht ein Änderungsantrag der innenpolitischen Sprecher von Union und FDP, Hans-Peter Uhl und Gisela Piltz, vor. Das berichtet die «Süddeutsche Zeitung». Demnach sollen neu Zugewanderte so lange eine nur vorübergehende Aufenthaltserlaubnis erhalten, bis sie den Sprachtest in ihrem Integrationskurs bestanden haben. SPD-Innenexperte Sebastian Edathy, warf der CSU vor, wegen der intern schwierigen Lage «aus Verzweiflung Stimmung gegen Minderheiten zu machen».

Ausländer / Integration
10.03.2011 · 08:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen