News
 

Koalitionsabgeordnete stellen eigene Mehrheit für Griechenland-Hilfe in Frage

Berlin (dts) - In den Koalitionsfraktionen wächst der Widerstand gegen weitere Milliardenhilfen für Griechenland. Mit Blick auf die lediglich freiwillige Beteiligung privater Gläubiger an der Griechenland-Hilfe äußerten der CDU-Haushaltsexperte Klaus-Dieter Willsch sowie der FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler Zweifel daran, dass die schwarz-gelbe Regierung im Bundestag eine eigene Mehrheit für ein zweites Hilfspaket aufbieten kann. Schäffler sagte dem "Tagesspiegel am Sonntag": "Wenn die Bundeskanzlerin nicht auf die Kritiker in beiden Koalitionsfraktionen zugeht und eine tatsächliche Beteiligung privater Gläubiger nachweisen kann, dann ist die Kanzlermehrheit in Gefahr."

Willsch sagte der Zeitung, auf der Basis der bisherigen Regelungen zur Beteiligung privater Gläubiger werde es "schwierig eine eigene Mehrheit im Parlament zustande zu bringen."
DEU / Parteien / Griechenland / Wirtschaftskrise
19.06.2011 · 13:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen