News
 

Koalition will keine strenge Hartz IV-Arbeitspflicht

Berlin (dpa) - Die schwarz-gelbe Koalition lehnt eine strenge Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger ab. Die Koalitionsspitzen distanzierten sich bei ihrem Treffen im Kanzleramt von dem Vorstoß von Hessens Ministerpräsident Roland Koch. Im Koalitionsausschuss sei die Auffassung vertreten worden, dass es keinen entsprechenden Änderungsbedarf an der Hartz-IV-Regelung gebe, erfuhr die dpa aus Koalitionskreisen. Koch hatte am Wochenende gefordert, Hartz-IV- Empfänger zur Arbeit zu verpflichten.
Koalition / Arbeitsmarkt / Vertriebene
19.01.2010 · 16:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.11.2017(Heute)
22.11.2017(Gestern)
21.11.2017(Di)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen