KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Koalition will härtere Strafverfolgung bei Missbrauch

Osnabrück (dpa) - Union und FDP wollen die Strafverfolgung bei Missbrauch von Kindern und Jugendlichen verschärfen. Wie die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtet, regen die Rechtsexperten der Koalition in einem Papier an, bei Sexualdelikten in der Regel keine schriftlichen Strafbefehlsverfahren mehr zu führen. Damit sollen die Täter sich immer in öffentlicher Verhandlung vor Gericht verantworten müssen. Zudem sollen Entschädigungsansprüche von Missbrauchsopfern nicht mehr nach 3, sondern nach 30 Jahren verjähren.
Kriminalität / Justiz
21.04.2010 · 06:14 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen