News
 

Klitschko warnt vor neuer Gewalt zu Weihnachten

Kiew (dts) - Der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko hat vor neuer Gewalt der Sicherheitskräfte zu Weihnachten gewarnt. In einem Gastbeitrag für die "Bild-Zeitung" (Montagausgabe) schrieb Klitschko: "Ich bin in großer Sorge, dass Präsident Janukowitsch in den nächsten Tagen erneut Sicherheitskräfte auf den Maidan schicken könnte. Zwischen Weihnachten und Neujahr wäre die Aufmerksamkeit aus dem Westen wohl nicht so stark wie sonst. Es wäre daher wichtig, dass die westlichen Botschaften in Kiew auch in den nächsten Tagen so stark besetzt sind wie sonst."

Klitschko forderte europäische Politiker dazu auf, weiterhin auf den Maidan zu reisen. "Janukowitsch hat europäische Politiker aufgefordert, keine Besuche mehr am Maidan zu machen. Ich finde, dass EU-Politiker jetzt erst recht kommen sollten", schrieb Klitschko. Auch wenn der deutsche Außenminister Steinmeier derzeit nicht persönlich vermitteln möchte, wäre es eine tolle Geste, wenn die ukrainische Opposition mit ihm 2014 über die Protestbewegung sprechen könnte.
Politik / Ukraine / Proteste / Weltpolitik
23.12.2013 · 07:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen