News
 

Klitschko: Janukowitschs Angebot war "vergiftet"

Kiew (dts) - Der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko hat das Angebot von Präsident Viktor Janukowitsch für einen Regierungseintritt abgelehnt. Klitschko sagte "Bild am Sonntag" als Begründung: "Das war ein vergiftetes Angebot von Janukowitsch, um unsere Demonstrationsbewegung zu spalten. Wir werden weiter verhandeln und fordern weiterhin vorzeitige Neuwahlen. Der Protest der Ukrainer gegen den korrupten Präsidenten darf nicht umsonst gewesen sein."

Janukowitsch hatte zuvor der Opposition angeboten, das Amt des Ministerpräsidenten sowie weitere wichtige Regierungsposten übernehmen zu können. Klitschko hätte demnach stellvertretender Ministerpräsident werden können.
Politik / Ukraine / Proteste
25.01.2014 · 21:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.08.2017(Heute)
16.08.2017(Gestern)
15.08.2017(Di)
14.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen