News
 

Klitschko fordert Begnadigung Timoschenkos

Kiew (dts) - Der ukrainische Oppositionsführer Vitali Klitschko hat den ukrainischen Staatschef Viktor Janukowitsch aufgefordert, dem Beispiels Russlands zu folgen und die ehemalige Regierungschefin Julia Timoschenko zu begnadigen. In der "Bild-Zeitung" (Samstagausgabe) schrieb Klitschko: "Es ist sehr bezeichnend, dass Russland Chodorkowski freilässt, aber in der Ukraine die ehemalige Ministerpräsidentin Julija Timoschenko noch immer im Gefängnis sitzt. Präsident Janukowitsch sollte sich zumindest in diesem Fall ein Beispiel an seinem Freund Putin nehmen und Timoschenko endlich freilassen."

Klitschko äußerte sich zufrieden mit dem Verlauf des EU-Gipfels. "Ich bin froh darüber, dass der EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy gestern beim EU-Gipfel noch einmal unmissverständlich klargemacht hat, wie die EU die Krise in der Ukraine sieht", schrieb der Politiker. Van Rompuy habe gesagt, dass die Ukraine ihren Platz in Europa hat. Das sei eine deutliche Ansage an Russland und eine Solidarisierung mit den Demonstranten am Maidan gewesen.
Politik / Ukraine / Proteste
21.12.2013 · 00:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen