News
 

Kliniken sehen 20 000 Jobs in der Patientenversorgung bedroht

Berlin (dpa) - Die deutschen Krankenhäuser haben vor dem Verlust von bis zu 20 000 Jobs und Einschränkungen zu Lasten der Patienten gewarnt. Grund sei der steigende Kostendruck. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft verteidigte gleichzeitig eine geplante Kampagne für mehr Geld. Die Krankenhäuser könnten die Lohnsteigerungen nicht mehr zahlen, sagte DKG-Präsident Alfred Dänzer der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Die Kliniken bräuchten schnelle finanzielle Hilfe, sonst seien 20 000 Arbeitsplätze und die als hochwertig anerkannte Patientenversorgung in Gefahr, sagte Dänzer.

Gesundheit / Krankenhäuser
01.04.2012 · 09:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen