News
 

Kirgistan wählt friedlich

Bischkek (dpa) - In Kirgistan haben die Menschen nach dem Sturz des autoritären Präsidenten Kurmanbek Bakijew und ethnischen Unruhen friedlich ein neues Parlament gewählt. Übergangspräsidentin Rosa Otunbajewa sprach von einem «historischen Tag». Erstmals entscheide sich ein Land in Zentralasien für eine parlamentarische Demokratie. Nach den Ausschreitungen im Juni mit 2000 Toten fand die Wahl unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen statt. Aussagekräftige Ergebnisse werden erst für morgen erwartet. Experten rechnen angesichts der 29 angetretenen Parteien mit einer Koalition.

Kirgistan / Wahlen / Parlament
10.10.2010 · 20:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen