News
 

Kinojahr 2010 mit Besuchereinbruch - Hoffnung

Berlin (dpa) - Der deutsche Film hat die Hälfte seiner Besucher verloren. Außerdem gehen hierzulande immer weniger Menschen ins Kino. Wie die Filmförderungsanstalt FFA heute in Berlin mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 126,6 Millionen Kinokarten verkauft. Das sei ein Rückgang von 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der deutsche Film verlor mit 20,9 Millionen Besuchern die Hälfte seines Publikums. Auch die Zahl der Leinwände und der Städte mit mindestens einem Kino war rückläufig. In diesem Jahr soll es aber wieder besser werden. Erster «Besuchermillionär» ist Til Schweigers Komödie «Kokowääh».

Film
09.02.2011 · 16:08 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen