News
 

Kinderhilfe fordert neues Internet-Sperrgesetz

Berlin (dpa) - Der Streit zwischen Brüssel und Berlin um richtige Maßnahmen im Kampf gegen Kinderpornografie dauert an. Die Deutsche Kinderhilfe fordert von der Bundesregierung, zu Internetsperren zurückzukehren. «Sie sind ein wichtiges Mittel gegen Kinderpornografie», sagte der Vorsitzende Georg Ehrmann der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Nachdem die Bundesregierung erst vor kurzem die Netzsperren gekippt hat, will die EU nun alle 27 Mitgliedsstaaten zu solchen Maßnahmen verpflichten.
EU / Internet / Kriminalität / Kinder
30.03.2010 · 05:54 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen