News
 

Kindergeld hat seit 2010 fast zehn Euro an Kaufkraft eingebüßt

Berlin (dts) - Seit der letzten Erhöhung hat das Kindergeld 5,4 Prozent an Kaufkraft verloren. Das macht bei 184 Euro rund 9,95 Euro im Monat. Dies geht aus einer Anfrage der Linksfraktion im Bundestag an das Statistische Bundesamt hervor, die der "Welt" vorliegt.

"Die jahrelange Nichtanpassung des Kindergelds ist eine versteckte Steuererhöhung für die Mitte", sagte der Linken-Bundestagsabgeordnete Klaus Ernst mit Blick auf die Zahlen. Er sieht keinen Spielraum für die Bundesregierung: Wenn sie den Kinderfreibetrag anhebe, müsse auch das Kindergeld steigen. "Das ist geltende Beschlusslage des Bundestags", sagte Ernst. "Alles andere ist Rechtsbruch. Wir plädieren für einen großen Erhöhungsschritt auf 200 Euro."
Politik / DEU / Familien / Gesellschaft
24.02.2014 · 07:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen