News
 

Kind in Hessen vermutlich an Cholera gestorben

Bad Homburg (dpa) - Ein neun Monate alter Junge aus Hessen ist vermutlich an Cholera gestorben. Das Kind war vor zwei Tagen mit Brechdurchfall in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht worden. Dort starb es wenig später. Die Ärzte glauben, dass der Junge Cholera hatte. Letzte Gewissheit solle der Laborbericht geben, sagte ein Sprecher des Landratsamtes. Das Kind und seine Familie seien kurz zuvor in Pakistan gewesen. Es sei wahrscheinlich, dass es sich dort angesteckt habe. Andere Personen seien nicht infiziert worden.

Notfälle / Krankheiten
24.09.2010 · 09:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen