News
 

Kim Schmitz hielt Polizei mit Elektroniktricks auf Abstand

Wellington (dpa) - Der deutsche Internetunternehmer Kim Schmitz hat versucht sich mit Elektroniktricks der Festnahme in Neuseeland zu entziehen. Laut Polizei hat sich Schmitz ins Haus zurückgezogen und alle Türen elektronisch verschlossen. Die Beamten mussten sich den Weg zu ihm freischneiden. Dem Gründer der aus dem Netz genommenen Datentausch-Plattform Megaupload werden in den USA unter anderem massive Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen. Mit ihm sind sechs Mitarbeiter beschuldigt, darunter drei weitere Deutsche. Sie sollen mehr 175 Millionen Dollar illegal verdient haben.

Computer / Internet / Kriminalität / USA / Neuseeland
21.01.2012 · 06:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen