News
 

Ki.Ka-Betrugsprozess beginnt in Erfurt

Erfurt (dpa) - Der bislang größte Betrugsskandal im öffentlich- rechtlichen Rundfunk wird ab heute vor dem Erfurter Landgericht verhandelt. Verantworten muss sich der ehemalige Herstellungsleiter des Kinderkanals Ki.Ka, der über Jahre hinweg Millionen bei dem Erfurter Sender veruntreut haben soll. Laut Anklage hat er von 2005 bis 2010 Rechnungen von rund 4,6 Millionen Euro ohne Gegenleistung zur Zahlung an eine Berliner Produktionsfirma angewiesen. Das Geld soll er sich mit der Firma geteilt haben. Der Ex-Manager gilt als spielsüchtig.

Prozesse / Medien / Fernsehen
06.06.2011 · 04:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen