News
 

Khaled el Masri greift Neu-Ulmer OB an

Neu-Ulm (dpa) - Der Deutsch-Libanese Khaled el Masri hat den Oberbürgermeister von Neu-Ulm, Gerold Noerenberg in dessen Büro angegriffen. Der CSU-Politiker wurde dabei verletzt. El Masri wurde festgenommen. Der 46-Jährige war 2004 vom US-Geheimdienst nach Afghanistan verschleppt worden. Dort war er fast sechs Monate in Gefangenschaft. Im Januar 2007 hatte el Masri in einem Neu-Ulmer Großmarkt Feuer gelegt. Er erhielt dafür eine zweijährigen Bewährungsstrafe.
Kriminalität
11.09.2009 · 15:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen