News
 

Kerry fordert Frieden und echten Wandel

Montreux (dpa) - Die USA haben vor Beginn der Syrienkonferenz betont, lokale Waffenruhen und humanitäre Hilfe seien kein Ersatz für eine umfassende Friedenslösung.

Die Freilassung von Gefangenen, der Zugang für Hilfsorganisationen und Vereinbarungen über Waffenruhe in verschiedenen Städten könnten die geplanten Verhandlungen der Bürgerkriegsparteien vorantreiben, sagte Außenminister John Kerry in der Nacht bei einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow im schweizerischen Montreux. Die USA und die Opposition hielten jedoch weiterhin an dem Ziel eines politischen Wandels fest, sagte er nach Angaben eines Mitgliedes der US-Delegation.

An dem Vorbereitungstreffen nahmen später auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und der UN-Syriengesandte Lakhdar Brahimi teil.

Konflikte / UN / Syrien / USA
22.01.2014 · 08:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen