News
 

Kenianer brauchen weniger Sauerstoff zum Rennen

Bayreuth (dpa) - Seit Jahren laufen kenianische Langstreckenläufer der Weltspitze davon - jetzt haben Forscher der Universität Bayreuth herausgefunden, dass dies an ihrer besonders ökonomischen Muskulatur liegt. Bislang waren Sportwissenschaftler davon ausgegangen, dass ein größeres Herz und höheres Blutvolumen den kenianischen Läufern diese außergewöhnlichen Leistungen ermöglichen würden. Die Studie zeigt nun jedoch, dass die optimal auf die Laufbelastung abgestimmte Muskelmasse der Kenianer für deren Erfolge verantwortlich ist.
Wissenschaft / Leichtathletik
18.08.2009 · 06:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen