News
 

Kenia: Zusammenstöße nach Räumung von Moschee in Mombasa

Mombasa (dts) - Nach der Räumung einer Moschee in der zweitgrößten kenianischen Stadt Mombasa ist es in der Stadt zu Ausschreitungen gekommen. Bei der Räumung waren ein Demonstrant und ein Polizist ums Leben gekommen, berichtet der arabische Nachrichtensender "Al Jazeera". Zuvor hatten Sympathisanten der militanten islamistischen Gruppe "al-Shabaab" die Flagge der Bewegung auf der Moschee gehisst und Aufforderungen der Polizei sich zu zerstreuen, ignoriert.

"Wir haben Dutzende Jugendliche verhaftet, die unsere Beamten an der Moschee angegriffen haben", sagte ein Beamter. Die Polizei setzte Tränengas ein und feuerte scharfe Munition über die Köpfe der Demonstranten ab. Demonstranten warfen mit Steinen. Menschenrechtsgruppen kritisierten den Einsatz, die Polizei müsse weiteres Blutvergießen vermeiden.
Vermischtes / Kenia / Proteste
02.02.2014 · 18:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen