News
 

Kelly Osbourne musste Hund einschläfern lassen

London (dts) - Die britische Pop-Musikerin Kelly Osbourne hat ihre Hündin Noodles einschläfern lassen. "Meine arme Noodles ist so schwer krank", sagte Osbourne im Internet. Die Sängerin musste ihre Hündin nach einem Anfall zum Tierarzt bringen.

Dieser stellte einen unheilbaren Gehirndefekt fest. "Wenn ich mein Baby so sehe, muss ich weinen. Sie sieht so krank und hilflos aus", schrieb die 26-Jährige weiter. Wenig später habe sie Noodles einschläfern lassen. Die Hündin sei mit einen Gehirndefekt geboren worden und werde es nicht überleben. "Ich bin am Boden zerstört. Ich kann es einfach nicht glauben", ergänzte Osbourne später. Erst kürzlich musste die Sängerin mit ihrem zweiten Hund zum Tierarzt, da dieser eine halbe Packung Kaugummis gefressen hatte.
Großbritannien / Leute / Tiere / Musik
16.06.2011 · 16:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen