News
 

Keine Touristen: Pferde in Ägypten verenden

Kairo (dpa) - In Ägypten verhungern Tiere der Touristenführer, weil kein Geld für Futter da ist. Ein Fotograf berichtete von verendeten Pferden bei den Pyramiden von Gizeh. Obwohl die Pyramiden im Moment für Besucher gesperrt sind, werden außerhalb des Geländes Pferde- und Kameltouren angeboten. Es sind aber kaum Touristen da. Wegen der Unruhen haben hundertausende Reisende Ägypten verlassen. Auf dem Tharir-Platz in Kairo haben wieder zehntausende Menschen gegen Präsident Mubarak protestiert.

Unruhen / Regierung / Tiere / Ägypten
08.02.2011 · 16:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen