News
 

Keine Hinweise auf deutsche Opfer bei Fährunglück

Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt hat bisher keine Hinweise auf deutsche Opfer bei dem Fährunglück vor der Küste Tansanias. Die deutsche Botschaft sei mit Hochdruck um Aufklärung bemüht, hieß es. Außenminister Guido Westerwelle sagte, dieses tragische Unglück mache alle betroffen. Der Regierung und den Menschen in Tansania sprach Westerwelle seine Anteilnahme aus. Die Fähre mit bis zu 800 Menschen an Bord war in der Nacht gekentert. Von mindestens 20 Toten ist die Rede.

Schifffahrt / Unfälle / Tansania
10.09.2011 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen