News
 

Keine Entspannung bei Hochwasser an Grenze zu Polen

Görlitz (dpa) - Katastrophale Lage entlang der Neiße: Die Hochwassersituation rund um Görlitz und in der Sächsischen Schweiz hat sich über Nacht weiter zugespitzt. Innerhalb von drei Stunden stieg der Pegel des Flusses um vier Meter. Um 2 Uhr stagnierte der Pegel langsam bei knapp 7 Meter. In Ostritz stürzte am Abend ein Haus ein, nähere Informationen gibt es bislang nicht. Im Landkreis Görlitz waren die Rettungskräfte laut Polizei auch am frühen Morgen noch dabei, Menschen in Sicherheit zu bringen.

Wetter / Hochwasser
08.08.2010 · 04:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen