News
 

Keine Beruhigung der Lage in Ägypten

Kairo (dpa) - Die Lage in Ägypten bleibt angespannt. Nach einer Rede von Präsident Husni Mubarak wurden die Rufe nach seinem Rücktritt noch lauter. Seine Ankündigung, nicht erneut kandidieren zu wollen, beruhigte seine Gegner nicht. Viele Demonstranten in Kairo kündigten an, so lange weiter zu protestieren, bis Mubarak sein Amt aufgibt. Dort gingen gestern bis zu zwei Millionen Menschen auf die Straße. Im Zentrum von Alexandria kam es zu Zusammenstößen. US- Präsident Barack Obama drängte Mubarak, den Weg zur Demokratie sofort freizumachen.

Unruhen / Regierung / Ägypten
02.02.2011 · 05:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen