News
 

Keine Atom-Panik in Südostasien- und Pazifikregion

Bangkok (dpa) - In der Südostasien-Pazifik-Region ist von Panik über das schwer beschädigte japanische Atomkraftwerk Fukushima wenig zu spüren. Hunderttausende Australier, Neuseeländer und Asiaten sind in Japan, aber außer Thailand hat keine Regierung ihren Landsleuten die Abreise nahegelegt.

Thailand hat 42 000 Landsleute in Japan und empfahl allen, die nicht unbedingt bleiben müssen, die Ausreise in Betracht zu ziehen. Singapurs meinte, die 3000 Singapurer in Japan sollten auf Ansagen der Regierung vertrauen. Die Regierung in Manila kümmert sich um 4500 ihrer mehr als 300 000 Landsleute in Japan, die in der am schwersten betroffenen Region leben. Eine Ausreiseempfehlung gibt es nicht.

Je zwei Helfer aus Neuseeland und Australien haben zwar eine geringe Strahlendosis abgekommen, doch bleiben die Regierungen völlig ruhig. Es bestehe kein Grund, die Helfer abzuziehen. Auch den rund 10 000 Neuseeländern und Australiern im Land ist die Ausreise nicht nahegelegt worden.

Erdbeben / Asien / Japan
16.03.2011 · 09:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen