News
 

Karzai will zwei Minister wegen Korruptionsvorwürfen entlassen

Kabul (dts) - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat heute die Entlassung zweier mit Korruptionsvorwürfen belasteter Kabinettsmitglieder vorgeschlagen. Das geht aus einer ersten Kabinettsliste hervor, die Karzai heute westlichen Diplomaten und afghanischen Beamten zur Beurteilung vorgelegt hat. Dabei handele es sich um den Minister für Minen, Muhammad Ibrahim Adel, und den Minister für Haddsch und Moscheen, Sediq Chakar. Ferner sollen etwa die Hälfte der Minister im Amt belassen werden. Darunter befinden sich von der internationaler Seite anerkannte Kabinettsmitglieder, aber auch die drei als umstritten geltenden Minister Ismail Khan, Mohammad Qasim Fahim und Karim Halili.
Afghanistan / Regierung / Kabinett
18.12.2009 · 23:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen