News
 

Karstadt-Interessent Borletti erhält Abfuhr von Gläubigern

Düsseldorf (dts) - Der Warenhausbetreiber Maurizio Borletti hat mit seinem Kaufangebot für Karstadt ein Abfuhr erhalten. Die Verkaufsverhandlungen sollen exklusiv mit dem deutsch-amerikanischen Investor Nicolas Berggruen fortgeführt werden, entschied der Gläubigerausschuss gestern. "Parallele Verhandlungen mit Borletti wird es nicht geben", sagte ein Sprecher des Karstadt-Insolvenzverwalters Klaus Hubert Görg dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe).

Borletti hatte dem Ausschuss die beabsichtigten Mietkonditionen und den Entwurf eines Kaufvertrags gesendet und damit den Unmut der Gläubigervertreter auf sich gezogen. Denn anders als angekündigt fordert er darin Zugeständnisse, die zu Nachverhandlungen führen würden. Bis auf den Vermieter Highstreet hätten sämtliche Gläubigervertreter deshalb weitere Gespräche mit Borletti abgelehnt. Sie fürchten auch Verzögerungen, weil der Deal von der EU-Kartellbehörde genehmigt werden müsste.
DEU / Wirtschaftskrise / Unternehmen
05.08.2010 · 20:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen