News
 

Kannegiesser: Entlassungswelle bislang ausgeblieben

Landau (dpa) - In der Metall- und Elektroindustrie sind wegen der Wirtschaftskrise bislang deutlich weniger Stellen abgebaut worden als zunächst befürchtet. Die Beschäftigtenzahl in der Branche sei im Vergleich zum Vorjahr nur um moderate 2,5 Prozent gesunken. Das sagte der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Martin Kannegiesser, der «Rheinpfalz am Sonntag». Eine Entlassungswelle sei bisher ausgeblieben. Dies sei auch dem Instrument Kurzarbeit zu verdanken, sagte Kannegießer.
Industrie / Metall / Elektro
11.07.2009 · 06:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen