News
 

Kaninchenjagd an Ostern - 23 000 erschossen

Wellington (dpa) - Osterhasen haben in Neuseeland schlechte Karten: Jedes Jahr bläst die Provinz Otago zur Osterjagd, um der Kaninchenplage Herr zu werden. In diesem Jahr wurden gut 23 000 Tiere erschossen. Das sei die zweithöchste Bilanz in 19 Jahren, berichtete die «Southland Times». Man habe die Zahlen einigermaßen reduziert, heißt es von den Organisatoren. Sie rechnen aber auch 2011 wieder mit jeder Menge Kaninchen. Die Bauern in der Region betrachten die Kaninchen als Pest, weil sie Kühen und Schafen das Gras wegfressen.
Ostern / Neuseeland
05.04.2010 · 02:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen