News
 

Kambodscha: Mindestens vier Tote bei Explosion eines Raketenwerfers

Phnom Penh (dts) - In Kambodscha sind mindestens vier Menschen bei der Explosion eines Raketenwerfers getötet worden. Das Unglück ereignete sich am Sonntagnachmittag in der Provinz Pursat, 230 Kilometer nordwestlich von Phnom Penh. Wie der stellvertretende Polizeipräsident dieser Provinz mitteilte, hätte ein Einwohner des Ortes Roveang Village den Kopf eines gefundenen Raketenwerfers als imaginäres Mikrofon benutzt.

Dabei sei dieses zu Boden gefallen und explodiert. Vier Menschen wurden getötet, drei weitere verletzt. Nach mehreren Jahrzehnten des Bürgerkriegs werden immer noch zahlreiche explosive Waffenteile im Land gefunden. Allein im ersten Halbjahr 2010 passierten 184 Unfälle mit derartigem Material.
Kambodscha / Explosion
30.08.2010 · 17:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen