News
 

Kambodscha: Mann offenbar an Vogelgrippe gestorben

Phnom Penh (dts) - In Kambodscha ist in der letzten Woche ein 27-Jähriger offenbar an dem Vogelgrippe-Virus H5N1 gestorben. Wie das Gesundheitsministerium heute mitteilte, sei der Mann am vergangen Samstag in der Prey Veng-Provinz infolge von Atemkomplikationen, verursacht durch den H5N1-Virus, verstorben. Es sei der erste Vogelgrippe-Tote seit drei Jahren und die zehnte Person, die in Kambodscha mit dem H5N1-Virus infiziert wurde. Acht der Infizierten starben an den Folgen der Virus-Erkrankung. "Vogelgrippe H5N1 ist nach wie vor eine Bedrohung für die Gesundheit der Kambodschaner," sagte Gesundheitsminister Mam Bunheng. Weltweit gab es insgesamt 293 Todesfälle durch den Vogelgrippe-Virus.
Kambodscha / Gesundheit
21.04.2010 · 15:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen