News
 

Kämpfe in Afghanistan: Vier ISAF-Soldaten getötet

Kabul (dpa) - Bei Anschlägen in der südafghanischen Provinz Helmand sind vier Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF getötet worden. Zur Nationalität der Opfer machte die ISAF wie üblich keine Angaben. In der Taliban-Hochburg Helmand hatten mehr als 4500 amerikanische und afghanische Soldaten zu Monatsbeginn eine Großoffensive gegen die Aufständischen begonnen, die von britischen Truppen flankiert wird. Vor allem britischen Truppen hatten in den vergangenen Tagen schwere Verluste erlitten.
Konflikte / Afghanistan
12.07.2009 · 16:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen