News
 

Kämpfe im Großraum Damaskus

Beirut (dpa) - Vor den Toren von Damaskus liefern sich Syriens Regime und Rebellen heftige Kämpfe. Heute wurden bei der Explosion einer Autobombe an einem Militärposten nach Angaben von Aktivisten mindestens 16 Soldaten getötet. Ziel des Anschlags seien Zivilisten gewesen, hieß es im syrischen Staatsfernsehen. Das Umland von Damaskus wird zum großen Teil von Rebellen kontrolliert, die starken Widerstand gegen Bombardierung leisten. Seit Beginn des Konflikts vor zweieinhalb Jahren starben mehr als 100 000 Menschen.

Konflikte / Syrien
19.10.2013 · 19:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen